Zukunftstag: Helios berät Schüler online

Azubis geben am Zukunftstag Einblick in ihre Ausbildung

Das Bildungszentrum der Helios Kliniken in Burg, Neindorf, Vogelsang-Gommern und Zerbst/Anhalt wechselt in Corona-Zeiten das Format: Als Ersatz für den beliebten Berufsorientierungstag „Girls & Boys Day“ bieten das Helios Bildungszentrum in Burg gemeinsam mit sechs Auszubildenden und Lehrkräften allen Interessierten die Möglichkeit, sich online und per Telefon-Hotline über die Ausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann zu informieren.

Am Zukunftstag bietet das Helios Bildungszentrum in Burg gemeinsam mit sechs Auszubildenden und Lehrkräften allen Interessierten die Möglichkeit, sich online und per Telefon-Hotline über die Ausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann zu informieren. Foto: Helios Kliniken
Am Zukunftstag bietet das Helios Bildungszentrum in Burg gemeinsam mit sechs Auszubildenden und Lehrkräften allen Interessierten die Möglichkeit, sich online und per Telefon-Hotline über die Ausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann zu informieren. Foto: Helios Kliniken

Zerbst (red). „Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens können wir leider den beliebten „Girls und Boys Day“ in diesem Jahr in unseren Kliniken nicht anbieten. Um Schüler, Angehörigen und Interessierten trotzdem einen Einblick in die Ausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann zu ermöglichen, bieten wir die digitale Zukunftswoche sowie eine Telefon-Hotline an. Wir freuen uns auf alle Teilnehmer“, sagt Janine Friebel, Leiterin des Helios Bildungszentrums in Burg.

Virtueller Rundgang am Zukunftstag bei Helios

Start der neuen Zukunftswoche ist am 19. April, um 10 Uhr, mit einem Beitrag zum Thema: „Hier lernen wir – ein Rundgang durch das Bildungszentrum mit Lea und Julie.“. „Das Besondere an der Zukunftswoche ist, dass unsere Auszubildenden die interessierten Schüler:innen an die Hand nehmen und ihren Alltag, die Schule und ihre Ausbildung vorstellen sowie persönliche Einblicke geben. Wir zeigen, wie die angehenden Pflegekräfte das Blutabnehmen und den Verbandswechsel erlernen, wo sie gemeinsam lernen und ihre Pausen verbringen und was sich in dem letzten Jahr in ihrer Ausbildung für sie und die Lehrer verändert hat“, erklärt Janine Friebel weiter.

Lea und Denise, Auszubildende im dritten Lehrjahr, gehören zum Azubi-Team der Zukunftswoche: „Zum Start in die Ausbildung haben wir uns alle in unserer Wunschklinik beworben und lernen nun gemeinsam im Bildungszentrum. Sich mit Azubis aus den anderen Standorten außerhalb der Schule einmal auszutauschen und ein standortübergreifendes Azubiprojekt zu gestalten ist schon cool.“
Auch Johanna und Annalena, beide im 2. Ausbildungsjahr, freuen sich über den Drehtag in Burg und erklären: „Der Beruf ist so spannend, vielseitig und dankbar! Das möchten wir mit den Videos, die wir gemeinsam gedreht haben, gerne anderen zeigen. Dazu waren wir nicht nur im Bildungszentrum unterwegs, sondern haben auch mit Pflegekräften über ihren Alltag gesprochen.“ „Und vielleicht können wir den ein oder anderen Schüler auch für den Beruf begeistern und die ein oder andere Frage zur Ausbildung beantworten“, ergänzen Julie und Jasmin, welche sich im dritten und zweiten Lehrjahr ihrer Ausbildung befinden.

Musikalische Andacht mit Hans-Dieter Karras

29.04.2021

Karras spielt Werke von Bach, Dandrieu und Scheidt Der international renommierte Organist Hans-Dieter Karras gastiert…

Genthiner Projekt „Mobiles Museum“

23.04.2021

Das „Mobile Museum“ kommt vorbei Landrat Dr. Steffen Burchhardt (Mitte), Antonia Beran, Leiterin des Kreismuseums,…

Mobiles Corona-Testcenter unterwegs

21.04.2021

Routenplan für mobiles Corona-Testcenter online Beigeordneter Thomas Barz präsentiert das mobile Corona-Testcenter, welches mit Unterstützung…