Verwaltungsbericht für 2019 veröffentlicht

Über einhundert Seiten lang ist der Verwaltungsbericht der Stadt Wernigerode. Darin enthalten ist ein umfangreiches Zahlenwerk, veranschaulicht durch Beiträge aller Ämter, Abteilungen und Gesellschaften der Stadt Wernigerode.

Vorstellung des Verwaltungsberichtes 2019 durch Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung von links nach rechts: Dirk Kelch (Harzplanetarium), Melanie Kröger (Mitarbeiterin im Amt für Schule, Kultur und Sport), Tobias Kascha (Leiter des Büros des Oberbürgermeisters), Ralf Quednau und Ute Walther-Nachtmann (beide Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung).Foto: Stadt Wenigerode
Vorstellung des Verwaltungsberichtes 2019 durch Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung von links nach rechts: Dirk Kelch (Harzplanetarium), Melanie Kröger (Mitarbeiterin im Amt für Schule, Kultur und Sport), Tobias Kascha (Leiter des Büros des Oberbürgermeisters), Ralf Quednau und Ute Walther-Nachtmann (beide Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung).Foto: Stadt Wenigerode

Darin enthalten ist ein umfangreiches Zahlenwerk, veranschaulicht durch Beiträge aller Ämter, Abteilungen und Gesellschaften der Stadt Wernigerode. Der jährlich erscheinende Rechenschaftsbericht hat einige interessante Daten zu bieten. So brachten beispielsweise 80 Tierpatenschaften in 2019 insgesamt 9.500 Euro ein. Es wurden 27.123 Badegäste im Waldhofbad gezählt und täglich 400 Papierkörbe im Stadtgebiet geleert. Das Amt für Stadt- und Verkehrsplanung scannte 250 Großfotos und Bauzeichnungen für ein geografisches Informationssystem. Im Standesamt wurden 423 Eheschließungen vorgenommen und 740 Kinder beurkundet.
„Bereits seit 1993 erstellen wir die Verwaltungsberichte für die Stadt Wernigerode. Im Grunde sind sie Geschäftsberichten eines Unternehmens gleichzusetzen“ informiert Tobias Kascha, Leiter des Büros des Oberbürgermeisters. Das Büro hat bei diesem Projekt die Federführung inne, koordiniert die Zuarbeiten, fasst nach, ordnet das Material und stellt es schließlich allen Einwohnern zur Verfügung. Dies geschieht seit 2007 ausschließlich online unter www.wernigerode.de. Bürger ohne Zugang zum Internet können den Verwaltungsbericht auf Anfrage im Büro des Oberbürgermeisters/Pressestelle einsehen.

Exemplarisch stellten Melanie Kröger und Ralf Quednau während der Präsentation des Verwaltungsberichtes die Arbeitsaufgaben und Kennzahlen ihrer recht unterschiedlichen Bereiche vor. Melanie Kröger berichtete gemeinsam mit Dirk Kelch über das Harzplanetarium. Vielen Wernigerödern ist es wohlbekannt, besonders der Planetenweg ist ein beliebter Spazierweg der Einwohner. „Jedoch sind viele Leute immer wieder überrascht, dass sie in Wernigerode einen Blick in die Sterne werfen können“, berichtet Melanie Kröger, Mitarbeiterin im Amt 40 (Kultur, Schule und Sport). Sie betreut unter anderem das Harzplanetarium, kümmert sich um Veranstaltungen und organisiert in Abstimmung mit der Pressestelle die Vermarktung dieser besonderen städtischen Einrichtung. Über zwei Honorarkräfte wird der Vorführungsbetrieb gestaltet. Im Jahr 2019 wurde das Harzplanetarium von 2.360 Besuchern genutzt. Mit der Bewilligung von Lehrerstunden durch das Landesschulamt wurde für das Jahr 2019 das Betreiben des Planetariums sichergestellt. Ein Höhepunkt im Jahr 2019 war der Tag der Astronomie am 30. März 2019, an dem sich die Stadt Wernigerode mit dem Harzplanetarium zum ersten Mal beteiligte. Einen weiteren Höhepunkt bildete ein unterhaltsames Konzert mit dem „Königstrio“ aus Wernigerode am 22.Oktober 2019. Weitere musikalische Veranstaltungen sind wegen der großen Nachfrage durchaus denkbar.

Weniger nach den Sternen, dafür nach handfesten Impulsen für die Wirtschaft greift die städtische Wirtschaftsförderung. Mit zwei Mitarbeitern ist diese Abteilung dem Bereich des Oberbürgermeisters zugeordnet. Im Jahr 2019 sind einige wichtige Projekte auf den Weg gebracht worden. Ortsansässige wie auch ortsfremde Betriebe siedelten sich in den Wernigeröder Gewerbegebieten an.
Nach einer weiteren Änderung des Bebauungsplanes „Gewerbepark Nord-West“ kommt es dort wieder zu Bewegung im Ansiedlungsgeschehen. Flächen des Sondergebietes Bildung wurden zu Gewerbeflächen umgewidmet, die sich momentan in der Vermarktung befinden. Leichte Veränderungen im B-Plan ermöglichen es einigen Unternehmen noch einmal zu expandieren.
Auch der Breitbandausbau in Wernigerode gehört zur Wirtschaftsförderung und wurde inzwischen im Stadtgebiet fertiggestellt. In den Gewerbegebieten Smatvelde, Dornbergsweg, Stadtfeld, Gießerweg, Kupferhammer und dem Gewerbepark Nord-West ist der Ausbau mit Glasfaserinfrastruktur beinahe oder komplett abgeschlossen.

In der städtischen Wirtschaftsförderung arbeitete Ute Walther-Nachtmann 2019 an der erfolgreichen Vermarktung der Wernigeröder Innenstadt, in direkter Abstimmung mit der Kaufmannsgilde. In diesem Zuge lockten das „Sommershopping“ und vier verkaufsoffene Sonntage eine Vielzahl von Kunden zum Schlendern in die Innenstadt. Um Kunden nicht nur überregional zu gewinnen, sondern auch unsere Einwohner auf die Geschäfte „vor der Haustür“ aufmerksam zu machen ist 2019 eine Anzeigenreihe im Amtsblatt geschaltet worden. Um die digitalen Angebote zu erhöhen, entstand in Zusammenarbeit von Wirtschaftsförderung und Kaufmannsgilde eine App, mit der Kunden ihre Shoppingtour planen können und über Neuigkeiten und Events informiert werden.
Der aktuelle Verwaltungsbericht sowie die Verwaltungsberichte der Stadt Wernigerode rückwirkend bis zum Jahr 2001 sind auf der Homepage der Stadt Wernigerode unter der Adresse www.wernigerode.de/Stadtleben/Die-Stadt/ Verwaltungsberichte nachzulesen.
Anmeldungen zur Einsichtnahme können telefonisch vorgenommen werden unter der Rufnummer (0 39 43) 65 41 03.

Neuer Erlebnisspielplatz in Neinstedt

440.000 Euro für Kinder investiert In zwei Bauabschnitten ist auf dem Marienhof in Neinstedt ein…

NEBENAN bekommt Stadtwappen

Anlauf- und Kontaktstelle in Blankenburg eröffnet Die Eröffnung der Begegnungs- und Beratungsstätte „NEBENAN“ in der…

50 Jahre Seilbahn in Thale

Erfolgsgeschichte am Fuße des Hexentanzplatzes Die Seilbahn in Thale feiert Geburtstag. Vor 50 Jahren wurde…