Nachhilfe und Hausaufgaben digital

Das Jugendzentrum Flechtingen kann mit einem neuen Angebot aufwarten. Denn Kinder, die ins Jugendzentrum kommen, können künftig an Laptops und Tablets lernen, die Schulprogramme Anton und Schlaufuchs sind bereits aufgespielt. Soll etwas ausgedruckt werden, ist auch das möglich, denn zur Grundausstattung für die digitale Lernunterstützung gehört auch ein Drucker. Und auch das erste Paket Papier hat Hans-Ekkehard Stieglitz gleich mitgebracht. Er ist Koordinator der Netzwerkstelle für Flüchtlingshilfe und für ehrenamtliches Engagement in den Kirchenkreisen Egeln und Börde und nicht zum ersten Mal in Flechtingen.

Bürgermeister Tim Krümmling (von links), Sabine Böhm, Anett Ranwig, Hans-Ekkehard Stieglitz und Ximena Gonzalez freuen sich, dass im Jugendzentrum Flechtingen jetzt eine digitale Grundausrüstung zur Verfügung steht. Tim Krümmling hatte auch seine Tochter Mariel mitgebracht. Foto: Gemeinde Flechtingen
Bürgermeister Tim Krümmling (von links), Sabine Böhm, Anett Ranwig, Hans-Ekkehard Stieglitz und Ximena Gonzalez freuen sich, dass im Jugendzentrum Flechtingen jetzt eine digitale Grundausrüstung zur Verfügung steht. Tim Krümmling hatte auch seine Tochter Mariel mitgebracht. Foto: Gemeinde Flechtingen

Flechtingen (pm). Sabine Böhm, die Betreuerin im Jugendzentrum, Bürgermeister Tim Krümmling und Ximena Gonzalez freuen sich über diese Unterstützung. Damit wird Hausaufgabenhilfe und Nachhilfe digital möglich. Zu verdanken ist die Lerntechnik einer Förderung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt mit Unterstütung vom Engagementfonds der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (Lagfa) des Landes Sachsen-Anhalt.

Im Sommer dieses Jahres hatten Ehrenamtliche in Oschersleben, Haldensleben und Wanzleben Hans-Ekkehard Stieglitz angesprochen. Als wegen der Corona-Pandemie die Schulen geschlossen wurden, hatten viele Kinder keine technischen Voraussetzungen, um Aufgaben zu lösen, die Schulen digital an die Schülerinnen und Schüler übermittelt hatten. Und viele Kinder brauchen generell Hilfe bei digitalen schulischen Aufgaben. Für die Einrichtungen in Oschersleben, Wanzleben und Haldensleben konnte Hans-Ekkehard Stieglitz recht schnell dank Hilfe vom Engagementfonds der Lagfa Ausrüstungen beschaffen, die inzwischen für Hausaufgabenhilfe oder auch Sprachlernhilfe eingesetzt werden. Hans-Ekkehard Stieglitz hofft, dass sich noch weitere Ehrenamtliche einbringen, um Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen.

Anett Ranwig, Sozialarbeiterin in der Landeskirchlichen Gemeinschaft Ohreland in Haldensleben, zu der auch das Café International gehört, war wie Hans-Ekkehard Stieglitz nach Flechtingen gekommen. Sie hat von guten Erfahrungen mit dieser digitalen Hilfe berichtet, wo Kinder seit einigen Monaten damit lernen. Sabine Böhm, die sich seit Jahren im Jugendzentrum Flechtingen um die Kinder und Jugendlichen kümmert, ist zuversichtlich, dass dieses Angebot in Flechtingen gut angenommen wird und dass sich weitere ehrenamtliche Helfer finden. Auch für die Familien, die zu den interkulturellen Treffen kommen, kann das eine Hilfe sein. Ximena Gonzalez, die diese Treffen organisiert, freut sich darüber. Es wird auch Unterstützung für ältere Einwohner möglich werden, die für den Umgang mit Laptop oder Tablet fachliche Hilfe brauchen.

Visionen für den Jersleber See

13.01.2021

Bürgermeistermeister Barleben will 4 Mio. investieren Das Erholungsgebiet am Jersleber See soll weiter entwickelt werden.…

In sechs Tagen Imker werden

13.01.2021

13. März 2021 -Kursbeginn in Osterweddingen Im März startet in Osterweddingen ein Kurs für angehende…

Feuerwehr setzt Drohnen ein

11.01.2021

Gefahrenlagen aus der Luft erkunden Volksstimmeredakteur Jens Kusian (rechts im Bild) überzeugt sich gemeinsam mit…