Der neue Opel Astra kommt Anfang 2022

AUTOTEST: Der neue Opel Astra besticht mit innovativer Technik

Jetzt hat auch der Opel Astra französische Technik zur Basis. Mit dem Blitz im Logo soll er dem Golf direkt Paroli bieten. Nicht Flaggschiff, aber wichtigstes Modell in der Kompaktklasse, so schickt der Stellantis-Konzern mit seinen französischen PSAMarken den neuen Opel Astra an den Start.

Uwe Hochgeschurtz, der neue Opel-Chef präsentiert den neuen Astra, der zunächst als Fünftürer
von den Bändern rollt. Die Kombi-Version Sports Tourer soll in Kürze folgen. Fotos: Opel
Uwe Hochgeschurtz, Opel Automobile GmbH

Magdeburg (Knut Böttcher). Die moderne Plattform macht ihn zur Golf-Alternative. Dazu stärken sie mit eng kalkulierten Preisen seine Wettbewerbs-Position. Das Einstiegsmodell (110 PS) geht wie bisher mit 22 465 Euro an den Start, 1750 Euro günstiger als der Basis-Golf. In der Version mit 130 PS sind es noch 1540 Euro.

Rein äußerlich punktet der neue Astra mit schickem, modernem Design, tritt mit dem Opel-typischen Visor-Autotest: Der neue Opel Astra ist ab sofort bestellbar, Anfang 2022 soll er zu den Kunden kommen Gesicht sowie raffinierten Kanten und Konturen ins Rampenlicht. Sie sorgen für den selbstbewussten Auftritt, den einer haben muss, der dem Golf Paroli bieten will.

Edle Materialien im neuen Opel Astra sorgsam verarbeitet

Innen ordnet Opel das digitale Anzeige-Display anders als im baugleichen Peugeot 308 mittig hinter dem normal großen Lenkrad an und konzentriert die wichtigsten Fahr-Infos im Head-up-Display, überzeugt mit ansehnlichem Material und sorgfältiger Verarbeitung innen. Seine Opel-typischen AGR-Sitze bieten gesunden Sitzkomfort. Beim Fahrwerk vertraut Opel auf Federbeine vorn und Verbundlenkerachse hinten, die sich auch in schnellen Kurven der Seitenneigung wirksam widersetzen sollen.

Von Vorteil für die Fahreigenschaften ist der lange Radstand (+ 39 mm zum Golf), gut für stabilen Geradeauslauf und harmonische Federung. Kraftvolle und effiziente Motoren Basis-Benziner sind die PSA-Motoren mit 1,2 l und 110 bzw. 130 PS. Die Dreizylinder gelten als effizient, doch der kleine 130-PS-Turbo steht mit einem 0,7 Liter/100 Kilometer höheren Normverbrauch als der 1,5er Vierzylinder des Golf in den Daten. Vierzylinder-Benziner sind in den Hybrid-Versionen mit 180 und 225 PS zu haben. Mit ihrem Elektromotor von 110 PS und dem am Stromnetz aufladbaren Akku von 12,4 Kilowattstunden können die Plug-in-Hybride bis 60 Kilometer rein elektrisch fahren.

 

Dynamisches Design mit markanten Linien und Kanten – so präsentiert sich der neue Opel Astra.

Sie stehen wie der 130- PS-Diesel beim Marktstart Anfang 2022 bereit. Der vollelektrische Astra-e kommt erst ein Jahr später. Opel bietet im Astra ein Arsenal an modernen Assistenten. Die Kameras und Sensoren arbeiten im System Intelli-Drive 2.0 zusammen. Adaptive Sicherheitssysteme vom aktiven Spurhalteassistenten bis zum Rückfahr-Assistent sind im Astra zu haben.

Fazit: Dank seiner innovativen Technik kommt der neue Opel Astra dem VW Golf diesmal so nahe wie noch nie vorher.

Opel Astra Edition 1,2 Turbo in Zahlen

Außenmaße: L/B/H: 4374/1860/1441-1470
Koffer-/Stauraum: 422 Liter bis 1339 Liter
Radstand: 2675 mm
Gewicht: 1341-1840 kg
Hubraum: 1199 cm3
Leistung: 96 kW (130 PS) bei
5500 U/min
Max. Drehmoment:
230 Nm bei 1750 U/min
Vmax: 210 km/h
0-100 km/h in 9,7 Sekunden
Verbrauch (kombiniert):
5,7-5,4 l Super/100 km
CO2-Ausstoß: 129-123 g/km
UVP: 25 560 Euro

Der VW Bulli macht sich fein

05.12.2021

VW legt eine neue Generation des vielseitigen Multivan auf Der Bulli von VW ist zurück.…

Renault Arkana mischt SUV-Konkurrenz auf

25.11.2021

Schöner Rücken vom Renault Arkana soll Kunden entzücken Mit dem Arkana erweitert Renault seine SUV-Flotte…

Der neue Honda e zeigt sich überraschend anders

25.11.2021

AUTOTEST: Seit Anfang 2021 hat Honda ein Elektroauto am Start In der Formel I rennt…