Kiez im neuen Gewand

Ein einzigartiger Stadtteilplan führt jetzt durch Buckau. Alle charakteristischen Kiez-Sehenswürdigkeiten und Kultureinrichtungen haben hierin ihren Platz gefunden. Die Vielzahl der verschiedenen Buckauer Shops sowie der Restaurants und Cafés sind in der neuen Quartierkarte detailgetreu aufgelistet. Den Faltplan erhalten alle Interessenten ab sofort kostenfrei im Buckau Laden, den Tourist Informationen Magdeburg sowie in zahlreichen Geschäften im Stadtteil.

Josephine Ehlenberger und Nils Heinemann haben einen neuen Stadtteilplan designed. Foto: Buckau e.V.
Josephine Ehlenberger und Nils Heinemann haben einen neuen Stadtteilplan designed. Foto: Buckau e.V.

Magdeburg (red). Fast 100 Institutionen haben ihren Weg in die frisch gedruckte „Quartierskarte Magdeburg Buckau“ gefunden. All diese Buckauer Unternehmen und Kulturschaffenden machen den urbanen Stadtteil zu einem kreativen Hotspot. Damit Besucher des Stadtteils, sowie die Buckauer selbst, einen Einblick in die Vielfalt bekommen und den Kiez perfekt erkunden können, gibt es jetzt die eigene Quartierskarte. Auf dem großen Übersichtsplan sind alle großen Straßen, die markanten Gebäude und Parks eingezeichnet. Doch es handelt sich dabei nicht um eine gewöhnliche Kartenübersicht: Jedes einzelne Gebäude wurde detailverliebt illustriert. Dafür zeichnen Josephine Ehlenberger und Nils Heinemann verantwortlich. Die beiden Buckauer vom Label Fuchs & Hase haben diesen Sommer ihr eigenes Designstudio gegründet und sich für das Projekt Quartierskarte noch mal ganz neu mit ihrem Stadtteil beschäftigt.

„Ich habe mir die Häuser und Straßen aus den verschiedensten Perspektiven angesehen“, sagt Josephine Ehlenberger. Sie hat von der türkis eingefärbten Elbe im Norden bis zu den Bahngleisen im Süden des Stadtteils die gesamte Karte illustriert. Zwischendrin erfahren die Leser außergewöhnliche Fakten über den mehr als 1.000 Jahre alten Kiez. Das Highlight: Die großen, gezeichneten Sehenswürdigkeiten auf der Rückseite. Mitgründer – und Verantwortlicher für alle technischen Details – Nils Heinemann macht deutlich: „Wir wollten nicht einfach einen Stadtführer erstellen, sondern der künstlerischen Atmosphäre Buckaus gerecht werden.“ Und das ist ihnen gelungen. „Wir sind dankbar für die Unterstützung, die wir dabei von den Buckauern bekommen haben“, sagt Designer Nils Heinemann.

Kostenlose Teststation für alle

25.01.2021

In der „Oase“ kann sich jeder kostenlos testen lassen

Umbau Stadthalle Magdeburg 2021

18.01.2021

OB Trümper stellt die wichtigsten Projekte vor So soll die Stadthalle nach der Sanierung von…

Kabarett Zwickmühle im Livestream

15.01.2021

Kabarett mit Marion Bach und Hans-Günther Pölitz im Netz Das neue Programm der Zwickmühle ist…