Bürgermeister und Schulleiter testen die neuen Laptops

Calbe (pm), Die Lessing-Grundschule in Calbe wird bis Ende Februar 2021 mit einem hochverfügbaren, störungsfreien, praxistauglichen und sicheren WLAN-Netzwerk, welches nach individuellen Anforderungen konzipiert wurde, ausgestattet. Hinzu kommen 50 nagelneue Laptops für die Grundschüler. 

50 Laptops stehen ab sofort den Schülern der Lessinggrundschule zum Lernen zur Verfügung. Schulleiter Henry Melle und Bürgermeister Sven Hause testen die neuen Geräte. Foto: Stadt Calbe
50 Laptops stehen ab sofort den Schülern der Lessinggrundschule zum Lernen zur Verfügung. Schulleiter Henry Melle und Bürgermeister Sven Hause testen die neuen Geräte. Foto: Stadt Calbe

Calbe (pm). Das WLAN-Netzwerk bildet die Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung neuer pädagogischer Konzepte für die Digitalisierung der Bildung. Der Einsatz digitaler Medien im Unterricht an jedem Ort kann nun sichergestellt werden. Die Verbindung zu zentraler Präsentationtechnik ist ebenso möglich. „Eine funktionierende Infrastruktur ist Grundvoraussetzung für den störungsfreien Einsatz von Lernplattformen oder auch interaktiven Tafeln. Von daher hat sich die Stadtverwaltung bereits frühzeitig und erfolgreich um Fördermittel für die Umsetzung dieses Vorhabens bemüht“, sagte Bürgermeister Sven Hause.

WLAN und Laptops machen jetzt digitales Lernen möglich

Das Land Sachsen-Anhalt gewährt zur Steigerung der Leistungsfähigkeit der digitalen Bildungsinfrastruktur, für die Vernetzung von Schulen und deren Ausstattung mit IT-Systemen, Zuwendungen aus Bundesmitteln auf der Grundlage der Verwaltungsvereinbarung DigitalPakt Schule 2019 bis 2024. Hause weiter: „Unsere Zuwendungen im Rahmen des Bund-Länder-Programms beträgt 128.466 Euro und wird mit einem Eigenanteil der Stadt auf einen Gesamtbetrag in Höhe von 142.740 Euro komplementiert. Die Förderung bildet demnach einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Form einer Anteilsfinanzierung zur Projektförderung in Höhe von bis zu 90 v.H. der zuwendungsfähigen Ausgaben ab“.

Zusätzlich dazu wurden 23 mobile Endgeräte entsprechend einer Bund-Länder-Vereinbarung zur Umsetzung des Sofortprogramms zur Verbesserung der schulischen Ausstattung beantragt und genehmigt. Ihre Einbindung erfolgt innerhalb des Gesamtprojektes DigitalPakt Schule. Die Lessing-Grundschule besuchen derzeit 224 Schülerinnen und Schüler. Schulleiter Henry Melle ist hoch erfreut über die IT-Umstellungen in seinem Haus. „Aus pädagogischer Sicht ist diese Aufrüstung ein großer Schritt in die Zukunft. Nicht nur für die Lernenden sondern auch für die Lehrenden begeben wir uns in ein neues Level der Anwendung moderner Informationstechnologien“.

Seit 2014 wurden schrittweise bereits viele Hürden genommen. Seit dieser Zeit gehört die Arbeit mit den interaktiven Tafeln zum Schulalltag, insbesondere der Klassenstufen drei und vier. Melle: „Jetzt starten wir bereits in die Phase 2.0, zu der die Möglichkeit der Nutzung von mobilen Endgeräten ebenso gehört, wie die komplette Verfügbarkeit eines WLAN in der gesamten Grundschule und ab demnächst auch unter Nutzung eines Glasfaseranschlusses“. Nun kann und muss aus pädagogischer Sicht auch notwendige Lernsoftware noch besser in den Schulalltag integriert und genutzt werden. Letztendlich sind die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen, um die Schüler aller Klassenstufen schrittweise an die moderne IT und ihre Nutzung im Schulalltag als auch im häuslichen Umfeld heranzuführen. „Ganz wichtig ist jedoch die Feststellung, dass ein Lernalltag, insbesondere in den Klassenstufen eins und zwei auch von weiteren Lernmethoden geprägt sein wird“, verweist Melle auf die erfolgreiche Vermittlung von Grundlagen des Lernens.

Mit Beginn des Unterrichtes Anfang März 2021 soll die neue IT-Hardware und -Software im Schulbetrieb nutzbar sein. „Dazu gehören elf neue digitale Tafelsysteme, umfangreiche Server- und Clienttechnik, Firewall System, die komplette WLAN-Vernetzung sowie zahlreiche Lizenzen und Software“, sagte Hause abschließend.

Neue Wipperbrücke fertiggestellt

14.04.2021

Bauarbeiten neben Wipperbrücke gehen weiter Betriebsleiter Ralf Felgenträger, Landrat Markus Baue rund Ilberstedts Ortsbürgermeister Lothar…

5. Kita-Preis und 130.000 Euro ausgelobt

07.04.2021

Bewerbunsphase für Kita-Preis vom 15. Mai bis 15. Juli 2021 So sieht er aus, der…

Medicover übernimmt AWO Krankenhaus

30.03.2021

Bestmögliche Lösung für AWO Krankhaus Calbe gefunden Der internationale Gesundheitsdienstleister Medicover übernimmt das AWO Krankenhaus…