Ein Blumengruß zum Jubiläum

„30 Jahre - Das ist wirklich eine lange Zeit“, blickt Dipl.-Ingenieurin Annemarie Gommlich zurück. Das von ihr und seit zwei Jahren mit dem Sohn als Gesellschaft geführte Unternehmen begeht seinen 30. Jubiläumstag.

Das Team um Gartenbau-Ingenieurin Annemarie Gommlich (Mitte) mit Sohn Conrad Gommlich, dem heutigen Mitgesellschafter der Firma, und die Mitarbeiterinnen Annett Bethge (l.) sowie Christel Krüger (2. v. r.) und Angela Däubert (r.). Foto: Gerhard Block
Das Team um Gartenbau-Ingenieurin Annemarie Gommlich (Mitte) mit Sohn Conrad Gommlich, dem heutigen Mitgesellschafter der Firma, und die Mitarbeiterinnen Annett Bethge (l.) sowie Christel Krüger (2. v. r.) und Angela Däubert (r.). Foto: Gerhard Block

Am 3. September 1990, in dieser sehr ungewissen Wendezeit, begann alles. Zunächst ganz allein, später immer weiter mit mehr Mitarbeitern, wurde ihr Unternehmen zu einem der bekanntesten Garten- und Floristik-Geschäfte in der Stadt Zerbst sowie im gesamten Umland. Die Produktion von Blumen in den neu errichteten Gewächshäusern sowie die Pflege von Grabstellen auf diversen Friedhöfen waren der Anfang.

1992 erfolgte der Bau des eigenen Blumenladens in der Lindauer Straße 24. Viele Probleme und Rückschläge, wie der Brand des Ladens Ende 2001, wurden mit viel Mut und Energie erfolgreich bewältigt. Ein Neubau mit neuen Ideen samt einer veränderten Produktpalette folgten, die treuen Mitarbeiter, ob im Blumenladen oder auf dem Friedhof, blieben als tatkräftige Hilfe an ihrer Seite.

Zum 30. Jubiläum erhielt die Geschäftsinhaberin des Gartenbau- und Floristikbetriebes zahlreiche Glückwünsche. Annemarie Gommlich bedankte sich bei den Kunden mit einem Glas Sekt und Rosengrüßen. Annemarie Gommlich blickt zurück und schaut mit ihrem Sohn Conrad Gommlich, dem heutigen Mitgesellschafter der Firma, mit diesen Worten optimistisch in die berufliche Zukunft: „30 Jahre - Das ist wirklich eine lange Zeit, die wir alle nicht missen möchten. Daher geht unser Dank an alle treuen Kunden und Geschäftspartner“.

27. Geschichtswettbewerb startet

Die gesellschaftliche Rolle des Sports „Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft“ lautet das Thema der 27.…

Luka Magalhães Tanzstudium in Mannheim

Tanztalent geht von Zerbst nach Mannheim Die Anhaltische Ballettschule unter der Leitung von Tabatha Magalhães…

Dietmar Koch räumt richtig ab

Sommerfest und 10. Milvus-Pokal 3D in Walternienburg Kürzlich fand in Walternienburg ein Sommerfest und der…