Petrus muss ein Sportfan sein

In Ottleben fand auf dem Sportplatz elfte Auflage von  „Ausleben bewegt sich“ statt. Der Sportverein Blau-Gelb und allen voran Hannelore Hamann und ihr Team hatten zum Familiensportfest eingeladen.  Petrus muss ein Ausleber Sportfan sein. Nach Regen an den Vortagen strahlte nun die Sonne und die Wettkämpfe konnten wie geplant durchgeführt werden.

11. Familiensportfest des SV Blau-Gelb Ausleben. Foto: A. Höde
11. Familiensportfest des SV Blau-Gelb Ausleben. Foto: A. Höde

Ausleben (hge). Mit dem Familiensportfest haben die Organisatoren um Hannelore Hamann auch in diesem Jahr offensichtlich genau den Nerv der Teilnehmer und zahlreichen Zuschauer getroffen. Während man noch bei den letzten Vorbereitungen war, kamen schon die Teams, um sich bei Heidi Röper anzumelden. Ein Team bestand dabei immer aus drei Personen. Das reichte in diesem Jahr vom Kita-Kind bis zu den Großeltern. Schließlich geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern darum, sich gemeinsam zu bewegen und Spaß zu haben. Nach der langen Zeit ohne Veranstaltungen freuten sich alle auf das Zusammensein. So füllte sich schnell die Teilnehmerliste bei Heidi Röper und am Schluss hatten sich 21 Teams angemeldet. Rekord!

Bevor die Wettbewerbe beginnen konnten, stand natürlich eine ordentliche Erwärmung auf dem Programm. Groß und Klein zeigten hier schon mal eindrucksvoll ihr Können. Alle Teams erhielten eine Laufkarte und konnten so auf Punktejagd gehen. Bei Disziplinen wie Stiefelzielwerfen, Eierlauf, Sackhüpfen, Wassertransport, Wäscheaufhängen, Kescher-Ball-Fangen, Büchsenwerfen und dem Kurzpass kam es nicht nur auf Geschwindigkeit und Zielgenauigkeit an, sondern vor allem auf gute Zusammenarbeit im Team.

So ein Fest ist nur mit vielen fleißigen Helfern auf die Beine zu stellen. Ihnen galt der besondere Dank von Hannelore Hamann. Gerade die Stationsbetreuer waren mit Feuereifer bei der Sache. Hier wurde jeder Sportler lautstark angefeuert und zu Höchstleistungen motiviert. Der Spaß kam dabei aber nicht zu kurz und es wurde auch viel gelacht. Nachdem alle ihre Laufkarten gefüllt hatten und auch das Torwand-Zielschießen und die abschließenden Staffelwettbewerbe beendet waren, begann das große Auszählen. Alle Punkte wurden zusammen gerechnet und am Ende standen die Sieger und Platzierten fest.

Text: Andrea Höde

 

General Anzeiger erhalten 95,7 Prozent

Sehr gute Qualität der Zustellung bestätigt Am vergangenen Montag, 14. September, nahm die Gesellschaft für…

Ist mein Brunnenwasser gesund?

Brunnenwassertests am 21. September in Oschersleben möglich Ein weiterer trockener Sommer mit teilweise sehr heißen…

Wasserbüffel und Ponys im Seelschen Bruch

Projekt einer neuen biologischer Vielfalt Landrat Martin Stichnoth informiert sich in Begleitung von Dezernentin Petra…